Neues von der HV 2012

Rückblick

Die Schwyzerörgeli-Fründe Bärn rücken näher Richtung Thun, zum ersten: geographisch. Wir schätzen uns glücklich, dass wir im renovierten Gasthof zum  Hirschen in Allmendingen bei Bern ein Probelokal gefunden haben und seit einem Jahr Gastrecht geniessen dürfen. Herr Tschiemer und sein Team machen regelmässiges üben  im schönen Saal um einiges erfreulicher!

Wir können auf ein abwechslungsreiches 37. Vereinsjahr zurückblicken. Zu den Höhepunkten zählen sicher unsere Auftritte an der Delegiertenversammlung des VSV (Verband Schweizer Volksmusik) Region „Suisse romande“ in Bussigny-près-Lausanne und an der BEA sowie als Organisator der 1. Stubete im Gasthof zum Hirschen. Als interner Anlass ist der Grillplausch auf dem Hof der Familie Krebs auf dem Belpberg zu erwähnen. Ihnen und der Mitorganisatorin Nelly herzlichen Dank, es war super.

Ein Grosserfolg war einmal mehr unser Unterhaltungsabend im gut besetzten Schlossgutsaal in Münsingen. Der Komiker Martin Sumi löste beim Publikum Lachsalven aus, die humorvolle Barbara Klossner überzeugte als Solojodlerin und Örgelerin mit ihren Ländlerfreundinnen vom Genfersee. Den Abend würdig mitgestaltet haben wir mit gut gelungenen Vorträgen der Grossformation, Oergeli- und Saxigruppe. Unsere traditionellen Jahreskonzerte fanden in gewohntem Rahmen statt, d.h von gut besucht (Bramberg und Schwarzwasserbrücke) bis mittelmässigem und schwachem Besuch (Radelfingen und Signau). Daher erscheinen die beiden letztgenannten Konzertorte nicht mehr im Programm. Schade, dass nicht mehr Besucher/innen an unseren Gratis-Konzerten interessiert sind!

 

Klar im Mittelpunkt unserer HV vom 18. Januar 2012 standen die Traktanden Mutationen, Wahlen und Ehrungen. Fünf langjährige und verdiente Aktive – die meisten noch aus der Ära Willi Schmid – haben uns altershalber oder aus gesundheitlichen Gründen verlassen und wurden für ihre Verdienste geehrt und beschenkt.

Es sind dies: Bruno Weber (neu ernanntes Ehrenmitglied),  seit 1980 eine grosse Stütze der SÖFB, die letzten 16 Jahre als musikalischer Leiter; Gertrud Spycher (Eintritt 1982); Ferdinand Riesen (Eintritt 1986, seit 2000 Kassier); Albert Reichenbach (Eintritt 1987, zuletzt Plakatchef) und Vreni Gasser (Eintritt 2006).

Nach erfolgreichem „Schnuppern“ konnte Werner Bürki als neuer Aktiver (Schwyzerörgeler) aufgenommen werden. Somit verzeichnen die SÖFB neu noch 19 Aktivmitglieder (in der Besetzung 8 Klarinetten, 9 Schwyzerörgeli, 2 Kontrabässe).

Es galt somit, 3 Vorstandsmitglieder zu ersetzen.  Als neue musikalische Leiterin konnten wir Nelly Eggimann (seit 2005 im Verein) gewinnen, als neuer Kassier wurde Peter Stolz (Eintritt 2004) gewählt und als Plakatchef stellte sich Rolf Beutler (Eintritt 2003) zur Verfügung. Die restlichen Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ämtern bestätigt. Allen Gewählten herzliche Gratulation.

Ein grosses Dankeschön verdient Peter Loosli für seinen vielseitigen Einsatz: souveräner Leiter der Oergeligruppe und HP-Verantwortlicher (Mithilfe bei der Neugestaltung der HP sowie Verwalten derselben). Für diese Aufgaben wurde auch er beschenkt.

Schliesslich bekam auch der Präsident einen Gutschein für seinen „enormen und eigentlich unbezahlbaren Einsatz“ (Zitat Protokoll).

 

Ausblick

Die Schwyzerörgeli-Fründe Bärn rücken näher Richtung Thun, zum zweiten: musikalisch. Im Jahresprogramm figurieren nämlich zwei interessante Konzerte in Thun (Rathausplatz und OHA). Obschon – wie bereits erwähnt – zwei Konzertorte wegfallen, wartet ein vielseitiges Programm auf unsere verehrten und treuen „Fans“. Hoffentlich werden unsere Bemühungen mit Besuchen belohnt.

Ein absoluter Hit wird  unser Unterhaltungsabend vom  27. Oktober 2012 im Schlossgut-Saal in Münsingen. Wir freuen uns, Oesch’s die Dritten zu präsentieren, dies nicht zuletzt als Dank für unsere treue Gönnerschar. Die SÖFB werden den speziellen Abend  mitgestalten und als Novum, in Unterformationen zum Tanz aufspielen.

Trotz dieser schönen Aussichten bilden sich auf der Stirn des Präsidenten immer mehr Sorgenfalten!  Es fehlt an (jüngeren) Musikantinnen und Musikanten, aber auch neue Gönner/innen sind jederzeit herzlich willkommen. Sollten Sie sich, liebe HP-Leser/innen – angesprochen fühlen oder können Sie jemanden vermitteln, greifen Sie ohne zu zögern zum Kontaktformular. Wir werden uns mit Ihnen in Verbindung setzen. Helfen Sie mit, diese einzigartige Grossformation im Bernbiet zu erhalten. Gerne begrüssen wir Sie zum unverbindlichen gegenseitigen „beschnuppern“ an einigen Proben, jeweils Mittwochabend im Gasthof zum Hirschen, Allmendingen b. Bern.

Bis bald, mit freundlichen Grüssen

Der Präsident: Kurt Siegrist